Den Familienrat auf den Weg bringen

Ausgangslage
Eine Familie oder eine Einzelperson ist – aus welchen Gründen auch immer - nicht in der Lage, ihr Problem allein zu lösen. Eine Sozialarbeiterin, eine Lehrperson, ein Behördenmitglied oder jemand anders schlägt einen Familienrat vor. Die Betroffenen sind bereit, sich darauf einzulassen.

Finanzierung klären
Die Fachperson, die den Familienrat vorgeschlagen hat, klärt auch die Finanzierung und sorgt für eine verbindliche Kostengutsprache.

Einen Koordinator, eine Koordinatorin finden
Die Auftrag gebende Fachperson sucht einen Koordinator / eine Koordinatorin und bespricht mit ihm / ihr das weitere Vorgehen. Ein Familienrat muss immer von einer bisher unbeteiligten Person koordiniert werden.

Den Familienrat vorbereiten
Ist eine Koordinationsperson gefunden, stellt diese mit den direkt Betroffenen einen ersten Kontakt her. Viele offene Fragen zur Vorbereitung, zu den Teilnehmenden und zur Durchführung des Familienrats müssen ausführlich besprochen werden. Diese Phase des Verfahrens dauert vielleicht recht lang. Das bedeutet aber nicht, dass in dieser Zeit nicht gearbeitet wird: Immer wieder ergeben sich Lösungen schon während dieser Vorbereitungszeit. Auch die Fachpersonen der beteiligten Dienste führen ihre Arbeit weiter.

Ist die Vorbereitung abgeschlossen, kommt der Tag des Familienrats...